Aktuelles rund um Riegsee


Meldungen der Gemeinde


Aidling - sporadische Einschränkung der Wasserversorgung am Montag, 15.07.24

Am Montag, den 15.07.2024 wird der Hochbehälter Aidling routinemäßig gereinigt. Deshalb kann es ab 7 Uhr morgens sporadisch zu Einschränkungen der Wasserversorgung kommen. Das heißt, einzelne Haushalte könnten den Montag über für etwa eine Stunde kein Trinkwasser haben. Drucksteigerungsanlagen sollten ausgeschaltet werden, weil es zu Druckschwankungen kommen kann. Wir bitten um Verständnis.

 


Wichtig: Abkochgebot für Trinkwasser aufgehoben

Das Abkochgebot für das Trinkwasser in Aidling und Leibersberg ist aufgehoben, weil die Chlorung nun wirkt. Als Vorsichtmaßnahme werden wir mindestens eine Woche noch chloren. Wann die Chlorung beendet werden kann, entscheidet das Gesundheitsamt Garmisch-Partenkirchen. Laut Gesundheitsamt bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gesundheitsgefahr. Die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt verlief sehr kooperativ, die Anweisungen waren stets so konkret, dass wir unverzüglich handeln konnten. Die Ursache des Eintrags kann nicht eindeutig festgestellt werden. Da womöglich die starken Regenfälle ursächlich sein könnten, haben wir bereits am Samstag am Hochbehälter Aidling zur Sicherheit Abdichtungsmaßnahmen vorgenommen. Wir danken allen beteiligten Stellen, insbesondere dem Gesundheitsamt für die kompetente Unterstützung und Beratung.

 


Wichtig: Aktualisierung unserer Meldung zum Trinkwasser in Aidling und Leibersberg

Seit Freitag, 28.06.2024, wird zur Sicherheit das Trinkwasser der Ortsteile Aidling und Leibersberg gechlort. Die Außerkraftsetzung des Abkochgebots wird zeitnah mitgeteilt. Ursache des Eintrags könnten die massiven Regenfälle der vergangenen Wochen sein. Eine Nachbeprobung ist bereits erfolgt. Die Ursachenforschung ist mit Unterstützung der zuständigen Stellen bereits in vollem Gange. Die Gemeinde informiert unverzüglich, sobald sich eine neue Sachlage ergibt.

 


Wichtig: Bitte in Aidling Trinkwasser abkochen!

Bei einer routinemäßigen Untersuchung des Gemeindeteils Aidling wurden im Trinkwasser Keime festgestellt. Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Garmisch-Partenkirchen wird zum vorsorglichen Gesundheitsschutz geraten, im Ortsteil Aidling das Trinkwasser bis auf Weiteres nur in abgekochtem Zustand zu verwenden. Die anderen Ortsteile von Riegsee sind nicht betroffen. Wir Bürgermeister arbeiten unter Hochdruck daran, zur Sicherheit eine Chlorung des Trinkwassers des Ortsteils Aidling durchzuführen. Die Außerkraftsetzung des Abkochgebots wird zeitnah mitgeteilt. Ursache des Eintrags könnten die massiven Regenfälle der vergangenen Wochen sein. Eine Nachbeprobung ist bereits angeordnet. Die Ursachenforschung ist mit Unterstützung der zuständigen Stellen bereits in vollem Gange. Bereits heute wurden und werden die Bewohner von Aidling mündlich über die notwendige Maßnahme informiert.

 


Download
Naturschutztag 2024
Ort: Grundschule Uffing Seehausen
Datum: Freitag, den 19.07.24
Uhrzeit: 09:00 bis 14:00 Uhr

Nähere Informationen in der angehängten PDF-Datei.
Bekanntmachung_Naturschutztag_2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 67.8 KB

Car-Sharing - Ab jetzt am Rathaus! 

Hinter dem Rathaus (Dorfstr. 35) steht ein neuer VW, der von allen als Car-Sharing-Auto ausgeliehen werden kann.

 

Hierfür muss lediglich die folgende MOQO Fahrer-App heruntergeladen werden: 

Driver App (moqo.de) 


Familienstützpunkte im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

 

Für alle Familien im Landkreis Garmisch-Partenkirchen gibt es Familienstützpunkte. Sie sind Orte zum lockeren Kennenlernen und sie bieten Raum für Austausch und Fragen rund um das Thema Familie. Bei Bedarf können sich Eltern dort auch beraten oder an geeignete Fachstellen vermitteln lassen. Veranstaltungen zu Familienthemen runden das Programm ab. Die vier Familienstützpunkte befinden sich in Murnau, Garmisch-Partenkirchen, Oberammergau und Mittenwald. Informationen und weitere Angebote für Familien finden Sie auf www.leben-in-gap.de/familie. Die Familienstützpunkte werden vom Landkreis Garmisch-Partenkirchen und vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.


Download
Neuer Ferienpass 2024 ab 01. Juli für 5,- € in der Gemeinde!
fepa_flyer_2024_versand.pdf
Adobe Acrobat Dokument 243.0 KB

Download
KoKi Spielplatztour 2024
Die KoKi – Koordinierungsstelle Frühe Kindheit ist eine Fachstelle für Schwangere und Familien mit Kindern bis zum 3. Lebensjahr.
Sie bietet als Lotsenstelle eine unabhängige, kostenlose Beratung zu allen Fragen rund um Schwangerschaft und Frühe Kindheit. Auch in diesem Jahr nutzt die KoKi die Sommermonate dazu, im Rahmen der „Spielplatz-Tour“ direkt zu Ihnen in die Gemeinden zu kommen.
Neben vielen Infos zur Schwangerschaft und Frühen Kindheit, haben die KoKi-Mitarbeiterinnen Geschenke und das legendäre KoKi-Schnulli-Angeln im Gepäck.
Sie haben ein offenes Ohr für Ihre Fragen und Anregungen und freuen sich darauf, Sie und Ihre Kinder kennen zu lernen und zu hören, was Sie als Eltern beschäftigt.

Termine und nähere Informationen befinden sich in der PDF-Datei.
Handzettel Spielplatztour.pdf
Adobe Acrobat Dokument 167.3 KB

Download
Präsentation zur Bürgerversammlung am 12.01.2024 im Gasthof Post zu Aidling
Insbesondere mit Erklärungen zur Grundsteuererhöhung und zur Situation der Kinderbetreuung in der Gemeinde Riegsee
Bürgerversammlung 2024_NEU_2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.7 MB

Download
Pressemitteilung zur Begründung der Grundsteuererhöhung im Jahr 2024
Kurzzusammenfassung: Die Grundsteuer wurde rund 40 Jahre nicht erhöht. Die Gemeinde verliert Einnahmen wegen Wegzugs eines bedeutenden Gewerbebetriebs, der jährlich rund 140.000 Euro zum Gemeindehaushalt beisteuerte. Die Gemeinde hat einen erhöhten Finanzbedarf wegen einer steigenden Kreisumlage, wachsender Kosten der Kinderbetreuung, höherer Baukosten, Personalkosten etc. Die Gemeinde Riegsee zählt auch nach ihrer Erhöhung zu dem Drittel der Gemeinden mit den niedrigsten Hebesätzen im Landkreis GAP.
Pressemitteilung zur Erhöhung der Grunds
Adobe Acrobat Dokument 49.1 KB

Download
Präsentation zur Infoveranstaltung über die Sanierung des Campingplatzes Riegsee vom 15.09.23
Präsentation zur Sanierung des Campingpl
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB


Meldungen aus der Region


Riegseer Kunstprojekt geht um die Welt

Riegsee und das Blaue Land waren der Startpunkt für das weltweite Kunstprojekt des Künstlers Johannes Volkmann "Verkehrsschilder der Gerechtigkeit". Weil das Projekt wirklich schön geworden ist, hat ein Filmemacher eigens einen 20-minütigen Film gemacht, der hier zu sehen ist: https://www.youtube.com/watch?v=lvmOR2ySjrg


Das Blaue Land hilft - Aktion zugunsten der Ukraine

 

Die neun Gemeinden des Blauen Landes haben ein Hilfsprojekt für die Ukraine gestartet. Hier finden Sie Fotos und Informationen zu den bereits mit unseren Spendengeldern in Höhe von mehr als 350.000 Euro zugunsten der Ukraine bereitgestellten Hilfen: https://www.murnau.de/de/hilfe-fuer-die-ukraine.html

 

So können Sie Geld spenden:

 

Über die Bankverbindung des Spendenkontos des Marktes Murnau für Hilfen des Blauen Landes für die Ukraine:

 

Kto-Inhaber: Markt Murnau a. Staffelsee
IBAN: DE87 7035 1030 0032 6841 85
BIC: BYLADEM1WHM
Institut: Sparkasse Oberland

 

Spenden sollten möglichst unter dem Verwendungszweck „Das Blaue Land hilft: Ukraine" erfolgen. Die Spenden für das Hilfsprojekt des Blauen Landes dienen gemäß § 52 Abgabenordnung gemeinnützigen Zwecken und sind somit steuerlich absetzbar.

 

Wenn Sie Geflüchtete aufnehmen möchten, melden Sie sich bitte bei der Koordinationsgruppe des Landratsamts Garmisch-Partenkirchen


Download
EUREGIO - Fördermöglichkeiten für grenzüberschreitende Aktivitäten
Die Gemeinde Riegsee ist seit Oktober 2022 Mitglied der Abteilung EUREGIO im Regio Zugspitzverband e.V. Im Gegensatz zur Abteilung LEADER, die sich um den Landkreis Garmisch-Partenkirchen kümmert, betreut EUREGIO die Umsetzung grenzüberschreitender Projekte.
Im angehängten Informationsflyer finden Sie nähere Informationen zu folgenden Fragen:
- Welche Projektformen gibt es?
- Wer kann einen Förderantrag stellen?
- Wie stelle ich einen Förderantrag?
- Welche Projektthemen sind möglich?
- Wen spreche ich an? Wer hilft mir weiter?
Flyer_Euregio_ZWK.pdf
Adobe Acrobat Dokument 577.4 KB

Download
Fauna-Flora-Habitat (FFH) Arten-Monitoring in Riegsee
01_Aushang_FFH-Artenmonitoring Gemeinden
Adobe Acrobat Dokument 36.9 KB

LEADER unterstützt unbürokratisch Bürgerengagement

Für die Entwicklung und das Zusammenleben im Landkreis ist das Bürgerengagement ein wichtiger Faktor. Deshalb wird dieses Engagement mit einer Art Kleinprojektefonds unbürokratisch durch das EU-Programm LEADER unterstützt. Alle Vereine, Verbände und Zusammenschlüsse, die Interesse haben, sich ein Projekt im Rahmen des bürgerschaftlichen Engagements bezuschussen zu lassen, wenden sich bitte an die die Geschäftsstelle der LAG Zugspitz Region.
Hier stehen Martin Kriner (Tel. 08821 751-430) und Angelika Schmid (Tel. 08821 751-572) gerne mit Rat und Tat zur Seite. Sie klären mit den Projektverantwortlichen, welche Voraussetzungen für eine Förderung gegeben sein müssen und erläutern den unbürokratischen Weg von der Antragsstellung bis zur Auszahlung des Zuschusses. Alles Wissenswerte zu dieser Fördermöglichkeit und zum Thema LEADER allgemein finden Sie auch auf
www.leader-zugspitzregion.de