Aktuelles rund um Riegsee


Meldungen der Gemeinde


Neue Corona-Zugangsregeln für das Rathaus Riegsee und die Räume der VG Seehausen

Besucherinnen und Besucher der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Seehausen a. Staffelsee sowie des Rathauses Riegsee dürfen fortan die Gebäude nur noch mit einem 3-G-Nachweis betreten. Termine sind nur nach Vereinbarung möglich. Beim Eintritt in die jeweiligen Gebäude muss neben dem Nachweis, einen Termin vereinbart zu haben, ein Impf-, Genesenen- oder Testnachweis und ein Lichtbildausweis oder ein Dokument
vorgezeigt werden, mit dem sich die Person ausweisen kann. Beim Testnachweis kann es sich um einen Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) oder um einen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden)
handeln. Auf allen Begegnungsflächen und Büros ist eine FFP2-Maske zu tragen.


Download
Riegseer Bürgerinnen und Bürger spenden fürs vom Hochwasser schwer getroffene Ahrtal. Spenden auch Sie!
Spendenaufruf Flyer Ahrtal.pdf
Adobe Acrobat Dokument 494.0 KB

Änderung Öffnungszeiten Kramer Riegsee

Mo, Di, Do, Fr   

7:00 - 12:30 und 16:00 - 18:30

Sa 7:00 - 12:30

 

mittwochs geschlossen



Meldungen aus der Region


Maßnahmen und Pressemitteilungen zum Coronavirus


Download
Fauna-Flora-Habitat (FFH) Arten-Monitoring in Riegsee
01_Aushang_FFH-Artenmonitoring Gemeinden
Adobe Acrobat Dokument 36.9 KB

Download
Mikrozensus 2021 im Januar gestartet
mikrozensus.pdf
Adobe Acrobat Dokument 121.3 KB

Download
Bodenuntersuchungen im Landkreis
Pressemtlg_Bodenuntersuchungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

LEADER unterstützt unbürokratisch Bürgerengagement

Für die Entwicklung und das Zusammenleben im Landkreis ist das Bürgerengagement ein wichtiger Faktor. Deshalb wird dieses Engagement mit einer Art Kleinprojektefonds unbürokratisch durch das EU-Programm LEADER unterstützt. Alle Vereine, Verbände und Zusammenschlüsse, die Interesse haben, sich ein Projekt im Rahmen des bürgerschaftlichen Engagements bezuschussen zu lassen, wenden sich bitte an die die Geschäftsstelle der LAG Zugspitz Region.
Hier stehen Martin Kriner (Tel. 08821 751-430) und Angelika Schmid (Tel. 08821 751-572) gerne mit Rat und Tat zur Seite. Sie klären mit den Projektverantwortlichen, welche Voraussetzungen für eine Förderung gegeben sein müssen und erläutern den unbürokratischen Weg von der Antragsstellung bis zur Auszahlung des Zuschusses. Alles Wissenswerte zu dieser Fördermöglichkeit und zum Thema LEADER allgemein finden Sie auch auf
www.leader-zugspitzregion.de